Berliner vertiefte Berufsorientierung 2.0 - BvBo

 

bvbo logo

Angebot

Die BvBo 2.0 hilft Schülerinnen und Schülern sich in der schwierigen Zeit des Übergangs von der Schule in das Berufsleben besser zu orientieren. Dazu gehört es, sich seiner eigenen Stärken und Interessen bewusst zu werden, sich über verschiedene Berufe und Ausbildungsplatzchancen zu informieren und auf dieser Grundlage eine Entscheidung für den weiteren Bildungsweg zu treffen.

 

Nach dem Landesprogramm sollen Schülerinnen und Schüler

  • ihre eigenen Stärken und Schwächen kennen und ihre Eignung für unterschiedliche Berufe einschätzen lernen
  • praktische Erfahrung in der Arbeitswelt sammeln und ihre Kenntnisse über Berufsfelder und Berufe vertiefen
  • ihr berufliches Entscheidungsverhalten verbessern
  • an Methoden und Wissen zu Berufswegeplanung und Bewerbungsverfahren für Ausbildungs-, Schul- und Studienplätze herangeführt und über Beratungsangebote zu diesen Themen informiert werden.

 

vbo transInhalte

In individueller Abstimmung mit jeder Schule setzt Zukunftsbau die 5 Module des Landesprogramms in folgender Reihenfolge um:

Die Einführungsphase – 8. Jahrgang

  • Einführung in das Thema der Berufsorientierung
  • Umfassende praktische Informationen zu Berufsfeldern
  • Interessenerkundung
  • Eignungsfeststellung
  • Einführung in typische berufliche Tätigkeiten durch einen „Berufe-Parcours“
  • Einführung in die Arbeitsmarktstrukturen
  • Erste Einblicke in die Berufswelt: Betriebsbesichtigungen in Großunternehmen, wie BVG, Alba, Berliner Wasserbetriebe, RBB, Vattenfall und viele mehr

 

Die Orientierungsphase – 9. Jahrgang

  • Erkundung von Berufsfeldern und Berufen (ergänzt durch Betriebsbesichtigungen) in Theorie und Praxis
  • Berufeerkundung nach individuellen Interessenlagen
  • individuelle Eignungsfestsstellung für infrage kommende Berufe
  • Berufspraktische Erprobung in Betrieben und in den Werkstätten von Zukunftsbau
  • Präsentationsübungen
  • Handlungsorientiertes Training für den Übergang in die Berufswelt
  • Festigung/Überprüfen der Berufswahlentscheidung

 

Die Übergangsphase Schule – Beruf – 10. Jahrgang

  • Überprüfen der beruflichen Ziele und deren Realisierbarkeit
  • Stärkung des Selbstwertgefühls, Motivationsaufbau
  • Handlungsorientiertes Training für die Realisierung von Ausbildungswünschen
  • Methoden der Informationsgewinnung zu freien Ausbildungsplätzen und potentiellen Arbeitgebern
  • Auswertung von Stellenanzeigen

 

Individuell ergänzende, inhaltlich vertiefende Angebote

  • Anpassen der digitalen Bewerbungsunterlagen an die verschiedenen Ausbildungsplatzangebote
  • Trainings zu Sozialkompetenzen (Benimm-Trainings, Tanzkurse, Konflikttrainings u.ä.)
  • Betriebsbesichtigungen
  • Besuch eines Jugendberatungshauses

 

Standorte

Zukunftsbau realisiert das Landesprogramm mit 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an vier integrierten Sekundarschulen. Um die Abstimmungsprozesse mit Schule zu führen, setzt Zukunftsbau an jeder Schule eine*n Koordinator*in ein. Sie ist für die inhaltliche und strukturelle Schuljahresplanung der BvBo, die Einteilung der Umsetzenden und die Kommunikation mit Schulleitung, Lehrerkollegium, SPI Consult, Agentur für Arbeit sowie weiteren an der Schule angebotenen Projekten zur beruflichen Orientierung verantwortlich.

 

BvBo an den einzelnen Schulen:

Hemingway-Schule

Die Hemingway-Schule in Mitte startete im Schuljahr 2017/18 in der BvBo mit Zukunftsbau als neuem Partner. Das Ziel des Programmes ist es, den Schüler*innen neue berufliche Perspektiven und Kontakte zur Wirtschaft zu eröffnen. Dazu findet in den 8. Jahrgängen ein Berufeparcours statt, in dem die Schüler*innen sich in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern erproben können. Im 9. Jahrgang werden die Betriebspraktika in enger Anbindung an den WAT Unterricht vor- und nachbereitet, sowie neue Wege der Berufsorientierung vorgestellt und erprobt. Der 10. Jahrgang wird intensiv auf die kommende Bewerbungsphase vorbereitet und den Schüler*innen werden, unter anderem im Rahmen eines Bewerbertages, direkte Kontakte zu Betrieben ermöglicht. Synergieeffekte mit schon bestehenden Programmen und Wirtschaftskontakten der Hemingway-Schule können gewinnbringend für die Schüler*innen genutzt werden und tragen zum Erfolg der BvBo bei.

Herbert-Hoover-Schule

Die BvBo an der Herbert-Hoover-Schule verfolgt das Ziel, die Jugendlichen zu befähigen, ihre individuelle Arbeits- und Berufsbiographie selbst gestalten zu können. Dazu erarbeitet das BvBo-Team mit den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 8, 9 und 10 in einem 14tägigen Rhythmus alle wichtigen Themen, um den Wechsel von Schule zum Beruf zielgerichtet zu bewältigen. Durch ein Schnupperpraktikum im 8. Jahrgang erhalten unsere Schülerinnen und Schüler einen ersten praktischen Eindruck von der Arbeitswelt, den sie dann im Schülerpraktikum im 9. Jahrgang und in der Berufe-Workshopwoche bei Zukunftsbau vertiefen oder Eindrücke in anderen Berufsfeldern sammeln können. Die Klassenstufe 10 steht im Zeichen der Vorbereitung auf die Bewerbungsverfahren.

Schule am Schillerpark

An der Integrierten Sekundarschule Schule am Schillerpark setzt Zukunftsbau das Programm der BvBo von Klasse 8 bis 10 im Wesentlichen durch Projektwochen um. Im 10. Jahrgang erhalten die Schüler*nnen in einer Bewerberwerkstatt Unterstützung in den konkreten Bewerbungsverfahren.
Von der Schnupperpraktikumswoche in Klasse 8, über die berufspraktische Erprobungswoche im 9. Jahrgang bis zur Bewerber-Woche für die 10. Klasse – an der Schule am Schillerpark dreht sich alles um praktische Erfahrungen. In verschiedenen Berufe-Workshops kann gehämmert, gesägt, gefeilt, getippt, gebaut, gepostet, gekocht, gepflegt, geschauspielert oder gemalert werden. Die große Abschlussveranstaltung der Projektwoche im 9. Jahrgang mit Bühnenprogramm und Buffet zählt zu den Höhepunkten der BvBo an dieser Schule.

Willy-Brandt-Teamschule

An der Willy-Brandt-Teamschule setzt Zukunftsbau das Programm der BvBo durch regelmäßige, wöchentliche Termine und durch Projektwochen in den Jahrgängen 8, 9 und 10 um. Der Schwerpunkt liegt an dieser Schule auf den Klassen 9 und 10. Im 9. Jahrgang bereiten wir die Schüler*innen intensiv auf das Praktikum vor und bieten ihnen zusätzlich eine Woche der „Berufspraktischen Erprobungen“ an, in der sie sich in einem gewählten Beruf selbst ausprobieren können. In Jahrgang 10 dreht sich dann alles um das Bewerbungsverfahren. An der Schule wird ein Bewerbertag mit 10-12 Personalern aus Berliner Wirtschaftsunternehmen und Institutionen angeboten. Zukunftsbau bereitet die Schüler*innen auf diesen Tag vor, unterstützt die Schule bei der Durchführung und bearbeitet gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die gewonnenen Erfahrungen und Rückmeldungen.

 

BvBo 2.0 ist eine gemeinsame Initiative der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen sowie der Agenturen für Arbeit im Land Berlin.

  bvbo banner